Fluency News Alemão #37

Mais um episódio do nosso Fluency News, para praticar alemão com as principais notícias do mundo!

37
Ouça também pelas plataformas digitais:
Receba notificações e baixe o material!
Fluency News Alemão #37
Quero receber tudo!
Não perca os próximos!
Seja avisado(a) sempre quando sair novos episódios e materiais!
Quero ser avisado!

Phrasal Verb lorem ipsum!

Leitura de 
20 min

Was geht ab Leute!

Sejam bem-vindos e bem-vindas a mais um episódio da nossa série de podcasts Fluency News! Aqui, você vai treinar a sua escuta e ficar por dentro do que está acontecendo no mundo – tudo isso em alemão! Ao longo do episódio, nós também adicionamos explicações em português daquilo que achamos que precisa de mais atenção; assim, você não perde nenhum detalhe e expande o seu conhecimento!

No episódio desta semana, falamos sobre os assaltos a banco no Brasil, sobre a mídia afegã sob o domínio do Talibã e sobre os países que já vacinaram mais de 70% de sua população contra a COVID-19.

Temos uma página de dicas de alemão no Instagram, vai lá conferir! @fluencytvalemao
Toda semana, temos um novo episódio do Fluency News. Não deixe de escutar! Bis bald!
Este episódio foi escrito por Davi Butzke.

Transcrição do episódio

Was ist los, Leute! Ich bin Davi Butzke und willkommen zu einer weiteren Episode Fluency News! 

Bevor wir in die heutigen Geschichten eintauchen, möchte ich Sie daran erinnern, dass Sie auf unser Content-Portal fluencytv.com gehen sollten, um Zugang zu einer Menge kostenloser Inhalte in allen Sprachen zu haben, die die Fluency Academy derzeit unterrichtet. Dort finden Sie auch das Transkript und die Quellen zu dieser Folge, also schauen Sie sich das unbedingt an. 

Kommen wir nun zu den Nachrichten! Unsere erste Meldung heute ist ein bisschen wild und sieht sowie ein Hollywood-Film aus.

Bewaffnete Räuber überfielen am Montag mehrere Banken in einer brasilianischen Kleinstadt, benutzten Einheimische als menschliche Schutzschilde, setzten Autos in Brand, hinterließen eine Spur von Sprengkörpern und schossen auf die Polizei. 

Mehr als 20 schwer bewaffnete Männer, die 10 Autos benutzten, verübten den dreisten und ausgeklügelten Überfall gegen Mitternacht in Araçatuba, einer Stadt im Landesinneren des Bundesstaates Sao Paulo. Alvaro Camilo, der Exekutivsekretär der Militärpolizei des Bundesstaates, teilte die Einzelheiten in einer Erklärung mit. 

Nachdem die Kriminellen drei verschiedene Banken überfallen hatten, banden sie auf ihrer Flucht Geiseln als "menschliche Schutzschilde" an ihre Autos, zündeten Fahrzeuge an und hinterließen eine Spur von Sprengfallen in der Stadt. Sie setzten Drohnen ein, um die Straßen zu überwachen, als sie in die Stadt eindrangen, die Banken überfielen und sich aus dem Staub machten, hieß es in der Erklärung.

Camilo forderte die Menschen auf, ihre Häuser nicht zu verlassen, bis die Sprengsätze gefunden und entschärft sind, da sie mit Sensoren ausgestattet waren, die bei Annäherung explodieren.

Ein 25-jähriger Radfahrer wurde schwer verletzt, als einer der von der Bande angebrachten Sprengsätze explodierte, als er mit dem Rad vorbeifuhr.

<hlt>Algo bem legal que temos em alemão, é a forma como atribuímos a idade de alguém numa frase. Por exemplo, no português temos “um jovem de 25 anos”, “uma professora de 42 anos”. E como fica no alemão? Bom em alemão apenas acrescentamos a palavra “jährig” depois da idade e a declinamos de acordo com o artigo. Na frase anterior vimos: Um ciclista de 25 anos. Em alemão fica: Ein 25 jähriger Radfahrer. Super simples, correto? Voltando pras notícias!<hlt>

Er wurde ins Krankenhaus gebracht, wo ihm beide Füße amputiert werden mussten, wie lokale Medien berichteten.

Es gab zwei separate Feuergefechte mit der Polizei, bei denen drei Menschen starben, so Camilo. Eine Frau und ein Verdächtiger wurden bei einer Schießerei mit der Polizei außerhalb der Stadt getötet, als die Bandenmitglieder versuchten zu fliehen, so die Behörden.

Drei weitere Männer liegen mit Schusswunden im Krankenhaus.

Der Bürgermeister von Araçatuba, Dilador Borges, sagte gegenüber CNN, dass die Polizei die Räuber noch immer jagt, nachdem sie ins Landesinnere geflohen sind.

Er sagte, die Polizei sei gezwungen gewesen, sich zurückzuhalten, als sich die tödlichen Ereignisse abspielten, weil sie befürchtete, das Leben weiterer Menschen aufs Spiel zu setzen.

Die Polizei teilte mit, dass drei Verdächtige festgenommen worden seien.

Lassen Sie uns nun Afghanistan besuchen, denn in diesem Land finden derzeit viele Veränderungen statt. Eine weibliche Moderatorin bei TOLO, einem afghanischen Nachrichtensender, hat diesen Monat Geschichte geschrieben. 

Beheshta Arghand, die erst 24 Jahre alt ist, interviewte einen hochrangigen Taliban-Vertreter auf Sendung. Das Interview sorgte weltweit für Schlagzeilen.

Arghand interviewte auch Malala Yousafzai, die Aktivistin, die ein Attentat der Taliban überlebte, was laut TOLO das erste Mal war, dass Yousafzai jemals im afghanischen Fernsehen interviewt wurde.

Arghand war ein Wegbereiter, aber ihre Arbeit wurde auf Eis gelegt. Sie beschloss, Afghanistan zu verlassen, und begründete dies mit den Gefahren, denen so viele Journalisten und einfache Afghanen ausgesetzt sind.

Arghand korrespondierte mit CNN Business über WhatsApp und schilderte die Erfahrungen der letzten zwei Wochen.

"Ich habe das Land verlassen, weil ich, wie Millionen von Menschen, Angst vor den Taliban habe", sagte sie.

Saad Mohseni, der Eigentümer von TOLO, sagte, Arghands Fall sei sinnbildlich für die Situation in Afghanistan.

"Fast alle unsere bekannten Reporter und Journalisten haben das Land verlassen", sagte Mohseni in der CNN-Sendung Reliable Sources Sunday. "Wir arbeiten wie verrückt daran, sie durch neue Leute zu ersetzen."

Arghands Interview mit den Taliban am 17. August war "das erste Mal in der Geschichte Afghanistans, dass ein Taliban-Vertreter live in einem Fernsehstudio einer weiblichen Moderatorin gegenüber saß", sagte Mohseni in einer Kolumne für die Washington Post und behauptete, die Taliban versuchten, "der Welt ein gemäßigtes Gesicht zu zeigen".

Arghand sagte, das Interview sei schwierig gewesen, "aber ich habe es für die afghanischen Frauen gemacht".

"Ich habe mir gesagt: 'Einer von uns muss anfangen ... Wenn wir in unseren Häusern bleiben oder nicht in unsere Büros gehen, werden sie sagen, dass die Frauen nicht arbeiten wollen', aber ich sagte mir: 'Fang an zu arbeiten'," sagte Arghand. "Und ich sagte zu dem Taliban-Mitglied: 'Wir wollen unsere Rechte. Wir wollen arbeiten. Wir wollen - wir müssen - an der Gesellschaft teilhaben. Das ist unser Recht."

Mit jedem Tag kamen neue Berichte über Einschüchterungsversuche der Taliban gegenüber den Medien.

Zwei Tage nach dem Interview mit Yousafzai wandte sich Arghand mit der Bitte um Hilfe an die Aktivistin. Am Dienstag ging sie zusammen mit mehreren Familienmitgliedern an Bord eines Evakuierungsfluges der katarischen Luftwaffe.

Sie sagte, sie hoffe, zurückkehren zu können: "Wenn die Taliban tun, was sie gesagt haben - was sie versprochen haben - und die Situation besser wird und ich weiß, dass ich in Sicherheit bin und es keine Bedrohung für mich gibt, werde ich in mein Land zurückkehren und für mein Land arbeiten. Für mein Volk."

Gleichzeitig wird in den sozialen Medien ein Video verbreitet, das einen Fernsehmoderator zeigt, der von bewaffneten Taliban-Kämpfern umzingelt ist. 

<hlt>Vimos há pouco a palavra “verbreitet”, essa palavra significa “espalhado/divulgado”, e outro ponto interessante na frase “Gleichzeitig wird in den sozialen Medien ein Video verbreitet” é o uso do verbo “werden” que geralmente associamos ao futuro. Mas nessa frase ele passa uma ideia de “é” ou “está sendo”, ou seja um vídeo está sendo espalhado ou viralizado nas redes sociais. Novamente: Gleichzeitig wird in den sozialen Medien ein Video verbreitet. <hlt>

Der 42-sekündige Clip, der von BBC-Reporter Kian Sharifi und dem iranischen Journalisten und Aktivisten Masih Alinejad auf Twitter geteilt wurde, zeigt den Moderator einer politischen Diskussionssendung, der eine Erklärung der Taliban verliest, sowie mindestens acht Taliban-Kämpfer.

"Mit bewaffneten Taliban-Kämpfern hinter sich sagt der Moderator der politischen Diskussionssendung Peace Studio des afghanischen Fernsehens, das Islamische Emirat (der bevorzugte Name der Taliban) wolle, dass die Öffentlichkeit "mit ihm zusammenarbeite und keine Angst haben solle", twitterte Sharifi. In einem weiteren Tweet sagte Sharifi, dass die Sendung Pardaz heißt und dass der Moderator später einen Taliban-Kämpfer interviewte, der "vermutlich ranghöher ist als alle anderen im Studio".

"Das ist unglaublich. Kämpfer der Taliban posieren mit Waffen hinter diesem sichtlich verängstigten TV-Moderator und bringen ihn dazu zu sagen, dass die Menschen in #Afghanistan keine Angst vor dem Islamischen Emirat haben sollten. Die Taliban selbst sind in den Köpfen von Millionen Menschen ein Synonym für Angst. Dies ist nur ein weiterer Beweis dafür", twitterte Alinejad.

Alle Meldungen, die derzeit aus dem Land kommen, sind noch in der Entwicklung, und wir müssen abwarten, was nach Ablauf der von US-Präsident Biden gesetzten Frist für den Abzug der amerikanischen Truppen aus dem Land geschieht. 

Eine gute Nachricht ist, dass Singapur 80 Prozent seiner 5,7 Millionen Einwohner vollständig gegen COVID-19 geimpft hat. Damit ist Singapur das am meisten geimpfte Land der Welt und bereitet den Weg für eine weitere Lockerung der Beschränkungen.

"Wir haben einen weiteren Meilenstein erreicht: 80 % unserer Bevölkerung haben die volle Dosis von zwei Impfungen erhalten", erklärte Singapurs Gesundheitsminister Ong Ye Kung am Sonntag in einem Facebook-Post.

"Das bedeutet, dass Singapur einen weiteren Schritt nach vorne gemacht hat, um widerstandsfähiger gegen COVID-19 zu werden."

<hlt>Essa estrutura da frase anterior é bem interessante: einen weiteren Schritt nach vorne machen - dar um passo a mais pra frente. Vamos praticar ela um pouco. Se eu quero dizer que por algo que eu fiz eu dei um passo a mais pra frente, em alemão ficaria: Ich habe einen Schritt nach vorne gemacht. E na notícia Singapura deu esse passo a mais na luta contra o Covid vacinando 80% de sua população. <hlt>

Damit hat der winzige Stadtstaat laut einem Bericht der Nachrichtenagentur Reuters die weltweit höchste Rate an vollständigen Impfungen.

Zu den anderen Ländern mit hohen Impfraten gehören die Vereinigten Arabischen Emirate, Uruguay und Chile, die mehr als 70 Prozent ihrer Bevölkerung vollständig geimpft haben.

Singapur, das seine Impfkampagne im Januar begonnen hat, hat sich hauptsächlich auf die von Pfizer-BioNTech und Moderna entwickelten Impfstoffe verlassen.

Anfang August sagte Gesundheitsminister Ong, wenn Singapur "die Zahl der schweren Fälle und Krankheiten weiterhin unter Kontrolle halten kann und unsere Gesundheitskapazität nicht überfordert wird", werde das Land seine Wirtschaft weiter öffnen und die Wiederaufnahme sozialer Aktivitäten und Reisen ohne Quarantäne erlauben.

"Unser Leben wird sich normalisieren, und unsere Lebensgrundlagen werden besser geschützt sein", sagte er.

Ong und zwei weitere Minister des Kabinetts beschrieben in einem Artikel in der Straits Times im Juni, wie die neue Normalität aussehen würde.

Sie sagten, dass große Veranstaltungen wie der Neujahrs-Countdown wieder aufgenommen werden und "die Unternehmen die Gewissheit haben werden, dass ihr Betrieb nicht gestört wird".

Die Singapurer werden auch wieder reisen dürfen, zumindest in Länder, die das Virus ebenfalls unter Kontrolle haben.

"Wir werden die Impfbescheinigungen der anderen anerkennen. Reisende, insbesondere geimpfte, können sich vor der Abreise testen lassen und werden bei einem negativen Test bei der Ankunft von der Quarantäne befreit", hieß es.

Und das war's für die heutige Folge, liebe Leute! 

Se você quer melhorar o seu nível de inglês, espanhol, francês, italiano, alemão ou japonês estudando com os nossos super professores, você pode se inscrever na nossa lista de espera.

Assim você vai ter uma chance ainda melhor de conseguir uma vaga quando a gente abrir uma nova turma! É só se inscrever clicando no link na descrição desse episódio, leva uns 15 segundinhos!

E é claro, se você conhecer mais alguém que quer aprender um novo idioma, mande o link pra eles também.

Vergessen Sie nicht, fluencytv.com für weitere Inhalte zu besuchen, und kommen Sie nächste Woche wieder vorbei, um eine brandneue Folge von Fluency News zu sehen. Bis zum nächsten Mal. Tschüß!

Stories

Robbers in Brazil stage brazen bank raids, taking hostages; at least 3 dead
https://www.reuters.com/article/us-brazil-violence-idUSKBN2FV14M

https://nypost.com/2021/08/30/brazilian-bank-robbers-strap-hostages-to-getaway-cars/

https://www.bbc.com/news/world-latin-america-58382410

Female journalist flees Afghanistan following groundbreaking TV interview with Taliban spokesman
https://edition.cnn.com/2021/08/29/media/arghand-fleeing-afghanistan/index.html

‘Don’t be scared’: Afghan TV anchor relays Taliban message surrounded by armed fighters
https://www.hindustantimes.com/world-news/afghan-tv-anchor-relays-taliban-message-surrounded-by-armed-fighters-101630302158609.html

Singapore vaccinates 80 percent of population against COVID-19
https://www.aljazeera.com/news/2021/8/29/singapore-vaccinates-80-percent-of-population-against-covid-19

Davi Butzke
Hallöchen Ihr Lieben!⁣ Eu sou o Davi e faço parte da equipe de alemão da Fluency Academy!
Nome do autor
Hey guys! Eu sou a Becca, teacher de inglês na Fluency Academy!
Nome do autor
Hey guys! Eu sou a Becca, teacher de inglês na Fluency Academy!
Assine nossa newsletter!
Não perca nenhuma novidade da Fluency Academy!

Não perca nenhuma novidade da Fluency Academy!

Preencha os campos ao lado:
Obrigado por
Se
Inscrever!

Assinatura confirmada! Agora você receberá todas nossas novidades e materiais exclusivos em seu email.

Não perca nenhuma novidade da Fluency Academy!

Preencha os campos ao lado:
Oops! Something went wrong while submitting the form.

E aí, curtiu a aula?
Não fique de fora da nossa turma de verão!

Conheça a maior escola online do Brasil e junte-se a outros 30 mil alunos.

Garanta sua vaga

Nova turma aberta! Garanta sua vaga!

Entre para a fila de espera e garanta uma vaga para a próxima turma do dia 05/10/2020.

Matricule-se
Acesse o link abaixo e garanta uma vaga para a próxima turma.
Venha fazer parte da Fluency Academy!
Playlist
Now playing: 
Fluency News Alemão #37
Fluency News
50+ podcasts
Recomendados para você!

Materiaismaisbaixados!

The Fluency Hacking Method
O guia definitivo de aprendizado de idiomas!
Baixar Material
Dicionário de Phrasal Verbs
Ebook de Inglês
Baixar Material
Guia prático de reduções de inglês
Walk 'n' Talk Especial #02
Baixar Material
Inglês Nativo?
Palavras que você aprendeu e que ninguém fala
Baixar Material
asd

02

Dias
:

22

Horas
:

15

Minutos
:

08

Segundos
Estamos ao vivo agora!
Estamos ao vivo agora!
02
Dias
:
22
Horas
:
15
Minutos
:
08
Segundos
Assistir a LIVE

Bora para a próxima aula!

Next Class!
Confira nossas 
últimas LIVES!
#Agora no Instagram
Inglês
Francês
Espanhol
Alemão
Italiano
This is some text inside of a div block.
This is some text inside of a div block.
This is some text inside of a div block.
This is some text inside of a div block.
1.1
916
Cookie Talk

Nós utilizamos cookies para aprimorar sua navegação e personalizar sua experiência dentro do FluencyTV!

Acessar meu Curso
Fazer Login
Ainda não é nosso aluno?
Entre em nossa fila de espera!